Archiv der Kategorie: Vorträge

Tagungen im Doppelpack

Das Symposium DIGITAL ART HISTORY (7.-9. April, Universität Regensburg) soll neue Perspektiven der Digitalen Kunstgeschichte im transdisziplinären Spektrum bildwissenschaftlicher Forschungen ausloten. Ich präsentiere hier einen Vortrag zu meinem aktuellen Projekt mit dem Titel „Medienarchäologie der Diathek“.

Auf der Tagung KANON UND TOPIK POPULÄRER KUNSTGESCHICHTE (15.-16. April, Marburg) geht es unter dem Titel „Rekanonisierungen mit Twitter & co.“ um die Frage, wie die sozialen Medien die Kunstgeschichte beeinflussen.

Vortrag, Kommission für Provenienzforschung

Die Kommission für Provenienzforschung lädt für den Donnerstag, 4. April 2013, 12.00 Uhr zu einem Mittagsgespräch in den Veranstaltungsraum Oskar, Concordiaplatz 2, Wien I, Erdgeschoß.

MMag. Maria Männig

(Kunsthistorikerin und Dissertantin am Institut für Kunstgeschichte Wien)

zum Thema

„Völkische Argumentationsfiguren in Verlust der Mitte“

 

Einladung

(Dauer: 1 Stunde)

DoktorandInnen-Workshop Uni Wien

Vortrag (Montag, 14. Jänner, 2013, 15.30-16.30h, Institut für Europäische Ethnologie)

Maria Männig

Von der Krankheitsmetapher zur Nichtkunst: Die Kritik der Moderne in Hans Sedlmayers Schriften von 1934 bis 1955 und ihre zeitgenössische Rezeption im deutschsprachigen Raum.

Peer-Kommentar: Anneliese Schneider

Senior-Kommentar: Raphael Rosenberg

 Moderation: Roland Starch
DoktorandInnen-Workshop Uni Wien weiterlesen