Schlagwort-Archive: Karlsruhe

Rudolf Schlichter und die Kultur der Coolness

Dieses Semester unterrichte ich am KIT in Karlsruhe ein Proseminar zu Rudolf Schlichter, einem Maler und Zeichner, der auch als Literat und Theoretiker hervortrat. Auf die Person Schlichter bin ich im Zuge meiner Recherchen zu Hans Sedlmayr gestoßen. Mich interessierte, dass Schlichter als ehemaliger Vertreter der Avantgarde fast zeitgleich zu „Verlust der Mitte“ in „Das Abenteuer der Kunst“ mit ganz ähnlichen Thesen wie Sedlmayr aufwartete.[1] Damit versuchte er nicht zuletzt seine künstlerische Position als Vertreter der figurativen Moderne zu untermauern. Rudolf Schlichter und die Kultur der Coolness weiterlesen

Beitrag zu Carl Einstein bei gefluechtet.de

gefluechtet.de ist eine Initiative von Dr. Birte Förster und Moritz Hoffmann. Die Seite richtet sich primär an Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen mit dem Zweck, Artikel zu Ursachen, Bedingungen und Umgang mit Fluchtsituationen zu sammeln und zu publizieren. Wie Frau Dr. Förster in einem Interview mit ZEIT ONLINE äußerte, zielt das Projekt darauf, die Öffentlichkeit stärker für das Thema Flucht zu sensibilisieren.

Für meine Karlsruhe-Reihe hatte ich einen Artikel zu dem Kunstkritiker und Schriftsteller Carl Einstein (1885-1940) geplant, den ich nun auf der Plattform als Gastbeitrag veröffentlicht habe. Beitrag zu Carl Einstein bei gefluechtet.de weiterlesen

Die erfundene Stadt (Teil II)

Mit Versailles wurde die dreiflügelige Schlossanlage zum Role Model für den Herrschersitz. Aus der rundum geschlossenen Befestigungsanlage entwickelte der sich hofseitig öffnende Repräsentationsort. Auch die Residenz des Sonnenkönigs ging im Übrigen aus einer Jagdanlage hervor.

In der Rige der nach diesem Vorbild absolutistischer Herrschaftsarchitektur europaweit entstandenen Barockschlösser nimmt Karlsruhe eine Sonderstellung ein. Denn entlang der ersten und der neunten Achse des zugrundeliegenden sternförmigen Layouts rotiert das Schloss seine beiden Flügel windmühlenartig nach außen. Dazwischen öffnet sich der Fächer. Das Schloss umarmt also die Stadt. Die erfundene Stadt (Teil II) weiterlesen

Die erfundene Stadt (Teil I)

Wenn ich im Falle Karlsruhes von „Erfindung“ spreche, impliziert das automatisch, dass andere Städte nicht erfunden worden seien. Tatsächlich handelt es sich bei Karlsruhe um eine barocke Planstadt, und zwar eine der letzten ihrer Art. Gerne wurde und wird die mittelalterliche, natürlich gewachsene Stadt gegen die rational geplanten Städte der Moderne ausgespielt. Dagegen lässt sich beispielsweise einwenden, dass auch im Mittelalter stadtplanerische Maßnahmen nachweisbar sind. Allein durch Stadtbefestigungen war letztlich eine Form vorgegeben, auf die reagiert werden musste. Die erfundene Stadt (Teil I) weiterlesen

Die „hessische Minerva“ auf Twitter

In investigativer Absicht durfte ich mich am Wochenende der #kbreise15 auf ihrer Station in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe anschließen. Besonders interessierte mich die Frage, wie Institutionen mit diesen Herausforderungen der Web 2.0-Kommunikationsformen umgehen. Die aktuelle Ausstellung „Die Meistersammlerin. Karoline Luise von Baden“ habe ich so gemeinsam mit den Kulturbloggerinnen gewissermaßen durch’s Smartphone im Multitasking-Modus Twitter kommentierend, angeschaut. Der Beitrag widmet sich dieser spezifischen Form des Ausstellungsbesuches und den Herausforderungen der musealen Wahrnehmung im Kontext sozialer Medien. Die „hessische Minerva“ auf Twitter weiterlesen

„Formen der Kulturkritik“ – Ralf Konersmann

Am 15. und 16. November fand in Karlsruhe eine renommiert besetzte Tagung mit dem Titel „Formen der Kulturkritik“ statt. In mehreren Teilen werden im Blog die für meine Forschung besonders relevanten Beiträge besprochen. Die fünf Sektionen fokussierten die „Gegenstände der Kulturkritik“, die „Künstlerische Verhandlung der Kulturkritik“, die „Historischen Formen: Religions- und Ideologiekritik“, die „Modernen Darstellungs- und Argumentationsmittel der Kulturkritik“ und „Inszenierungen von Kulturkritik in Sprache und Bild“.

„Formen der Kulturkritik“ – Ralf Konersmann weiterlesen