Schlagwort-Archive: Otto Wagner

Kunst Leben Bauen

Ich fahre gern Taxi. Manchmal gerate ich dabei an einen gesprächigen Chauffeur. Im Plaudern erwähnte ich, dass ich etwas mit Kunst zu tun habe. Deswegen fühlte sich der Taxler bemüßigt, eine Geschichte beizutragen.

Zwei Gäste wollten zum „Wagner-Haus“. Trotz seiner zehnjährigen Berufserfahrung rief der Taxilenker bei seiner Zentrale an, um sich das gewünschte „zwischen Staatsoper und Linz“ liegende Fahrziel etwas präzisieren zu lassen. So stellte sich heraus, dass sich das Gesuchte unmittelbar bei der Kettenbrückengasse befindet und zwar vor dem dortigen Taxistandplatz. Man habe ihn aufgezogen und gefragt, wie oft er wohl schon dort gestanden habe. An die 500 Mal seien es mindestens gewesen, erzählte mir der Fahrer und lachte.

Es handelt sich bei dem Objekt um ein Ensemble aus insgesamt drei Wohn- und Geschäftshäusern (Linke Wienzeile 38, 40 und Köstlergasse 3), deren „Originalität der Façadenbildung“[1] als „auffällig“ von der zeitgenössischen Kritik gelobt wurde. Heute jedoch scheint diese Genialität in der städtischen Hektik zu verschwimmen. Kunst Leben Bauen weiterlesen

Sedlmayrs Wien (Teil I)

In wenigen Wochen wird im Palais du Louvre das Musée des Arts d’Islam eröffnet werden. Das  wellenförmige Dach wird voraussichtlich neue Maßstäbe in der materialen Ausreizung der Stahl-/Glasarchitektur setzen. Maßgeblich an der Umsetzung des Entwurfs von Mario Bellini und Rudy Ricciotti ist auch eine Wiener Firma beteiligt, die Erfahrung mit zahlreichen ähnlichen Großprojekten hat.[1] Dieses Innovationspotential wurzelt ausgerechnet im 19. Jahrhundert. Wien profilierte sich zu dieser Zeit als Metropole von Weltrang. Sedlmayrs Wien (Teil I) weiterlesen