Maria Männig

2015 habe ich meine Promotion an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe abgeschlossen. Die Dissertation zu Hans Sedlmayr war 2012 der hautsächliche Anlass, dieses Blog zu gründen.

Vorher habe ich in Wien Kunstgeschichte studiert und auch die Meisterklasse Tapisserie Akademie der bildenden Künste Wien erfolgreich abgeschlossen. Zwischen 2004 und 2013 war ich für verschiedene österreichische Institutionen tätig, wie die Generali Foundation, das Bundesdenkmalamt und das Wien Museum.

Ab 2014 hatte ich Lehraufträge an der HfG Karlsruhe, wo ich auch wissenschaftliche Mitarbeiterin war. Ich habe eine Ausbildung zur Schreibberaterin an der Pädagogischen Hochschule Freiburg absolviert. Seit 2014 gebe ich gemeinsam mit Alexandra Pfeffer die NEUEN kunstwissenschaftlichen forschungen heraus.

Bereits seit 2009 firmiere ich unter dem Künstlernamen Mizzi Schnyder und hatte zahlreiche Projekte und Ausstellungen im In-und Ausland.

Hier finden Sie aktuelle Informationen zu meinen:

Ein Gedanke zu „Maria Männig“

  1. Hallo Maria,

    wir möchten dich gerne über unsere kommende Ausstellung „Perception is Reality: Über die Konstruktion von Wirklichkeit und virtuelle Welten“ (7.10.2017-7.01.2018) informieren. Da die Ausstellung unterschiedliche Fachbereiche und Disziplinen vereint, würden wir uns freuen, wenn du die Ankündigung der Ausstellung auf der ArtinCrisis-Plattform teilst.

    Die Schau untersucht die Bedingungen der menschlichen Wahrnehmung im Verhältnis zum konstruierten Werk. Ausgangspunkt ist eine Auswahl an Kunstwerken, analoge und digitale, sowie Virtual-Reality-Applikationen aus der aktuellen Kunstproduktion und den Naturwissenschaften. Teilnehmende KünstlerInnen sind Thomas Demand, Alicja Kwade, Marnix de Nijs, Hans Op de Beeck, David OReilly, Manuel Roßner, Bayerisches Landeskriminalamt, Christin Marczinzik & Thi Binh Minh Nguyen und Toast.
    Die Ausstellung wird begleitet von einem umfangreichen Programm mit Vorträgen, Workshop und Gesprächen.

    Wir möchten Dich außerdem herzlich zur Eröffnung am 6. Oktober 2017 um 19 Uhr einladen.

    Auf unserer Website http://www.fkv.de gibt es weitere Infos, falls du eventuell Lust hast, einen Blogbeitrag zur Ausstellung zu schreiben. Wir würden uns sehr freuen!

    Viele Grüße,

    Sonja Borstner

    Frankfurter Kunstvereins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.